Vereinswelt – Aktive Helfer im Verein findest

Gehörst du einem Sportverein an, der auf Helfer und aktive Mitglieder angewiesen ist? Du veranstaltest regelmäßig Events und kannst nicht alles alleine machen? Falls es dich beruhigt: Mit dieser Problematik bist du nicht alleine! Viele Vereine schildern, dass sie für Veranstaltungen nur auf wenig freiwillige Helfer zurückgreifen können. Oftmals ist es nur ein Stamm aus ein paar Menschen, die immer da sind. Andere Helfer kommen nur nach langem Betteln und mit großem Aufwand dazu. Wenn du das auch schade findest und es dich nervt, dann möchte ich mit dir gemeinsam einen Perspektivwechsel machen und uns auf die Seite stellen, die du vielleicht noch nicht betrachtest hast. Diese Seite ist jedoch wichtig zu verstehen, damit du es in Zukunft leichter hast: Die Seite der NICHT Helfer!

Was geht in diesen Menschen vor? Warum wollen sie dir nicht helfen und warum möchten sie sich nicht aktiv am Vereinsleben beteiligen? Dein Verein ist der BESTE und er kann eigentlich noch so viel mehr, aber wieso hilft er/sie dann nicht?

Ein Beispiel aus der Praxis

Lass mich dir eine Frage stellen: Was hältst du davon, wenn dein Chef zu dir kommt und dich fragen würde: „Hey, hast du Lust dieses Wochenende zu arbeiten?“

Deine Antwort wäre in 99 % der Fälle: NEIN! Wieso auch!

Bist du das 1 %? Herzlichen Glückwunsch! Du hast deinen Traumberuf gefunden und ich gönne es dir von Herzen. Ich möchte deine Arbeit nicht schlecht machen, sondern will nur ein einfaches Beispiel bringen, um dir weiterzuhelfen. Bitte versetze dich in eine Lage, wo du im Leben nicht auf die Idee kommen würdest, auch nur 1 Sekunde länger als notwendig dazubleiben.

Unter welchen Umständen würdest du es doch machen? Welche Anreize fallen dir ein, damit du am Wochenende doch kommst oder länger als notwendig bleibst?

Du bist überzeugt von deinem Verein und das soll auch so sein. Du musst ein wahres Feuerwerk an Leidenschaft und Integration versprühen, denn die Anderen spüren es noch nicht. Es ist wichtig, dass du ihnen deine Welt zeigst und ihnen klar machst, warum es so ist und welche Anreize du hast. Um dir ein paar Beispiele zu geben möchte ich dir mögliche Beweggründe an die Hand geben, die für Menschen wichtig sind, damit sie deine Leidenschaft teilen.

Wertschätzung

Gefragt werden! Wichtig sein! Gebraucht werden! Ohne mich geht es nicht! Dieses Gefühl erzeugt Wertschätzung und das braucht jeder Mensch. Auch ein herzliches Dankeschön oder ein emotionales Feuerwerk an sympathischen Worten hilft, um Menschen für deine Leidenschaft, Event oder Turnier zu gewinnen. Wie du die richtige Wortwahl wählst, erfährst du in meinem anderen Blogbeitrag über verschiedene Menschentypen (Tiermodell nach Tobias Beck – hier klicken).

Sachwert

Um deine Wertschätzung mit einem materiellen Dankeschön auszudrücken, kannst du auch einen Sachwert anbieten: „Wenn du dabei bist, dann erhältst du als Helfer einen xy Wert vom Verein.“ Du kannst allen Teilnehmern ein Goodie anbieten, welches einen wirklichen Wert für diese hat, dass sie helfen. Dieser Sachwert muss nicht unbedingt kostspielig sein, es reicht auch ein Merchandising Produkt deines Vereins, eine süße Kleinigkeit oder ein Wertgutschein für das Unternehmen eines Vereinssponsors.

Event

Ein Event nach dem Event für alle Helfer. Eine Party oder ein geselliger Nachmittag ist für viele Menschen ein Grund sich für eine Sache zu begeistern, die ihre wertvolle Zeit in Anspruch nimmt. Gerade für Jugendliche, die gerne etwas erleben wollen, ist das ein guter Faktor um beim Event als freiwilliger Helfer zu unterstützen. Also warum nicht eine kleine Grillparty schmeißen oder für die Helfer eine Runde Pizza bestellen und gemütlich zusammen sitzen?

Geld

Das Finanzielle zieht natürlich auch immer, um Helfer zu gewinnen. Geld ist wichtig für Jung und Alt, denn damit können der Alltag bestritten und Träume erfüllt werden. Das beste Mittel ist es allerdings nicht, weil es nicht das Event in den Vordergrund stellt, aber es ist ein sehr leichter Weg, um schnell Helfer zu finden.

Und, war etwas dabei das dich selbst motiviert hätte am Wochenende als Helfer dabei zu sein? Welche Anreize würden bei deinen Mitgliedern gut ankommen?

Die Gesellschaft hat sich verändert. Früher haben Menschen öfter an Andere gedacht. Heute geht es eher um die Frage: Was habe ich davon? Wenn du diese Frage beantworten kannst, dann hast du mehr Glück und Erfolg bei der Suche nach Helfern. Es gilt nicht mehr die Frage: Was kannst du für den Verein tun, sondern was tust du für die Helfer? Der Verein ist für die Mitglieder da, das regelt die Satzung. Natürlich funktioniert die Gemeinschaft nur, wenn auch alle ihren Teil dazu beitragen, aber es liegt auch an dir eine Vereinskultur zu entwickeln, die ein Helfen als selbstverständlich ansieht. Wie du das erreichst ist unterschiedlich und musst du für dich selber beantworten. Es zählt die Attraktivität fürs Helfen zu erhöhen damit dein Verein keine Probleme mehr hat Unterstützer für das nächste Event zu gewinnen.

Fazit: Was bietest du deinen Helfern?

P.S: Willst du erfahren, wie ich mehr Helfer, Trainer und Ehrenamtler finde? In meinen kostenlosen Ratgeber kannst du dir meine Vorschläge anschauen! (hier klicken)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.