Sponsoren für Vereine und Sportclubs – wie du in Zukunft richtig vorgehst!

Bist du auch auf der Suche nach neuen Partnern für deinen Verein oder Sportclub, um mehr Geld zur Verfügung zu haben? Der Markt für Sponsoring steigt jährlich und wir sprechen nicht von Tausend, Hunderttausend oder Millionen! Wir sprechen von Milliarden Euros, die jährlich für Sponsoring ausgegeben werden. Viele Firmen haben für sich erkannt, dass eine Kooperation mit Sportorganisationen für die unternehmerische Entwicklung von Vorteil sein kann. Gerade im Fußball hören wir über sechs bis siebenstellige Summen, die für uns kleineren Vereine oder Sportclubs Wunschträume sind. Aber ist es wirklich so unrealistisch und was musst du tun, damit es doch mit dem Sponsoring und den Mehreinnahmen funktioniert?

„Sponsoring ist ein Milliardenmarkt, bei dem es gilt, dass auch kleine und mittlere Sportorganisationen davon profitieren!“

Wie gesagt, Firmen haben das Potenzial erkannt mit Non-Profit Organisationen zusammenzuarbeiten. Unterschiedliche Aspekte spielen bei der Partnerschaft eine entscheidende Rolle. Regionale Vereine haben oft die Problematik, dass sie durch negative Erfahrungen und Anfragen den Glauben an das Sponsoring verloren haben, nach dem Prinzip: „Wir sind zu klein und uninteressant für Firmen!“ oder „Mit uns will eh keiner kooperieren, da die Firmen sich nur auf medialen Sportorganisationen konzentrieren.“ DAS STIMMT NICHT! Firmen unterscheiden sehr wohl. Sie haben großes Interesse an einer lokalen Vernetzung. Wir lassen uns nur leider zu schnell durch negative Erfahrungen oder vorgefertigte Meinungen entmutigen statt immer weiter zu suchen und uns die verdiente Belohnung und das JA abzuholen.

Das „Nein“ kommt häufiger als das „Ja“!

Natürlich müssen wir uns im klaren sein, dass bei der eigenen Suche das NEIN viel häufiger vorkommt als ein JA. Wenn Firmen und Partner auf uns zukommen, ist das wie Weihnachten und Ostern auf einen Tag, dann haben wir einen Jackpot gewonnen und können uns natürlich freuen. Wer regelmäßig sucht und immer dran bleibt wird am Ende belohnt.

Mit Strategie und der richtigen Vorgehensweise zum Erfolg!

Hast du dich schon einmal um ein Sponsoring bemüht? Wie bist du vorgegangen? Hast du dir im Vorfeld ein Plan überlegt? Wichtig ist natürlich, dass du Nutzen stiftest und bei der Vereinspräsentation den Partner von den Vorteilen überzeugst.

Wir können das einfach an uns selber testen. Wenn du von fremden Personen auf der Straße gefragt wirst, ob du mal einen Euro geben kannst, um zu helfen oder ob du bei einer simplen Sache unterstützen kannst – wie oft hilfst du da? Beim ersten oder zweiten Mal scheint es vielleicht noch logisch zu helfen. Danach setzt das „Also ich hab doch jetzt schon geholfen, die Anderen sind dran!“-Gefühl ein. Du bist noch gerade so dabei und dann schlägt es aber um und du bist eher abgeneigt zu helfen, weil du zu oft gefragt wirst und noch viel später lehnst du die Anfragen kategorisch ab, weil du einfach genug hast und nicht mehr helfen möchtest. Dir ist es zu viel geworden.

So ähnlich geht es den Firmen, wenn sie ständig um etwas gebeten werden. „Kannst du mal?“, „Könntest du dir vorstellen?“, „Bitte unterstützen Sie!“ Jeder ist bereit zu helfen, aber bei einem richtigen Sponsoring geht es immer auch um die Frage, was hat die Firma von der Partnerschaft?

Der Anfängerfehler besteht darin nur zu bitten und nicht zu bieten!

Als Gründer, Berater und Vorstandsmitglied mehrerer Sportvereine kenne ich die Probleme, die Firmen mit den Vereinen und Sportclubs haben. Ich kenne aber auch deine Probleme. Du hast wenig Erfahrung im Bereich Sponsoring und der richtigen Vorgehensweise. Du agierst aus dem Bauch heraus und willst einfach etwas bewegen.
Den Mut aufzubringen die Firma anzusprechen ist toll und der erste Schritt. Im zweiten Schritt wird es dann aber knifflig und schwierig, weil es dann um die oben beschriebene Überzeugungskraft geht, den Partner für ein Sponsoring zu überzeugen. Hier hilft die richtige Präsentation, um Leistungen und Vorteile darzustellen.

Wie sollst du dich als Vereine richtig präsentieren?

Je nachdem, ob du persönlich vorbei gehst oder am Telefon deine Akquise betreibst, solltest du einen Leitfaden im Kopf haben. Sei auf alle Eventualitäten vorbereitet und sei stets freundlich, höflich und vor allem kompetent. Kenne deine Zahlen, Daten und Fakten. Falls du mehr darüber erfahren möchtest, dann habe ich einen passenden Kurs für dich – hier klicken.  

Fazit

Sponsoring ist und bleibt für Firmen eine tolle Möglichkeit, sich bei der Zielgruppe richtig zu präsentieren. Nutze als Verein die Chance und präsentiere dich richtig, damit du in Zukunft Partner gewinnst, die deinem Sportclub mehr Geld einbringen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.