Gute Kommunikation als Schlüssel zum Ehrenamt

Eine gute Stimmung und ein guter Austausch sollten im Vereinsleben eigentlich selbstverständlich sein. Ein gutes Vereinsleben zeichnet sich durch Geselligkeit und Gemeinschaft aus. Jeder kennt es und hasst es, wenn sich Grüppchen bilden und Mitglieder übereinander schlecht sprechen. Wie kannst du das vermeiden und wie schaffst du es eine gute Kommunikation im Verein aufzubauen?

Erstelle eine Kommunikationsstrategie

Wie kommunizierst du als Verein mit deinen Mitgliedern? Handzettel? Online? Mund zu Mund? Es gibt viele Möglichkeiten und es ist wichtig, dass du dir klar wirst, was ist dein wichtigster Kanal als Vereinssprachrohr. Es bietet sich online an, weil du hier mit einem Klick viele Menschen erreichen kannst. Natürlich ist es wichtig, dass du zusätzlich noch weitere Kanäle nutzt, um den Hauptkanal zu unterstützen, denn nicht alle sind auf einem Kanal vereint. Das macht es ja so schwierig, jedes Mitglied zu erreichen. Zusätzlich ist die Frage zu beantwortet, wie die Altersstruktur in deinem Verein ist und ob online wirklich umsetzbar ist, wenn deine Vereinsmitglieder alle schon in der zweiten Lebenshälfte sind. Erstelle dir also eine Übersicht und lege deine Prioritäten fest.

Kommunikationsplanung

Nachdem du dir eine Übersicht geschaffen hast und die Möglichkeiten eruiert hast, geht es nun an die Planung. Es gibt heutzutage viele Tools, die du für die Kommunikation nutzen kannst. Es können Handzettel ausgedruckt, Umfragen digital erstellt, Newsletter versendet oder einfach nur eine Messengernachricht via Pushup Benachrichtigung erstellt werden. Die Anbieter stehen genauso in der Vielfalt zur Verfügung wie die Möglichkeiten. Es ist wichtig, dass du für dich klar festlegst, welche Anbieter du nutzen möchtest und dich dann mit den technischen Möglichkeiten für deinen Verein beschäftigt. Investiere ruhig auch ein paar Gelder in die Recherche und für Experten, denn umso besser die Kommunikationsmöglichkeiten gewählt und auch praktisch einfach umgesetzt werden, umso größer ist dein Vorteil für deinen Verein. Falls du Hilfe bei der Auswahl benötigst, dann sprich mich gerne an oder lass uns darüber sprechen (Hier Termin vereinbaren). Als Vereinsmensch habe ich über die Jahre viel Möglichkeiten kennengelernt und kann dir aus meiner Erfahrung viel berichten.

Kommunikationsdurchführung

Wie oft soll ich mich bei den Mitgliedern melden? Was soll ich alles kommunizieren. Vereinsmenschen müssen definitiv einen guten Einblick in das aktuelle Vereinsgeschehen bekommen. Gerade die Angebote, die vom Verein geschaffen werden, müssen klar kommuniziert werden und natürlich upgedated werden, falls ein Ausfall oder eine Verschiebung stattfindet. So kann es nicht zu Frust kommen, dass Personen vor verschlossener Tür stehen. Natürlich sind auch die zusätzlichen Angebote, Events oder Partnerschaften wichtig zu erwähnen. Je nach Häufigkeit kann ich in regelmäßigen Abständen (wöchentlich monatlich quartalsweise usw.) ein Update mit den aktuellen/kommenden Angeboten senden. Es ist bei der Umsetzung unbedingt auf die optisch ansprechende Verpackung zu achten. Ein langer Text oder zu kleine Schriften sind unattraktiv und sorgt dafür, dass die Informationen nicht gelesen werden. Durch die Veränderungen in der Gesellschaft und der Schnelllebigkeit bietet es sich an visuell (mit viel Bildern oder mit Videos) zu arbeiten, sodass der erste Eindruck positiv ist und zum Weiterlesen anregt. Weniger Text sorgt für mehr Klicks und somit zu mehr Reichweite, die dafür sorgt, dass deine Informationen auch wirklich beim Vereinsmitglied ankommen.

Fazit

Weniger ist mehr. Gezielte Analysen über deine Vereinsmitglieder helfen dir, die richtigen Kanäle offline oder online herauszusuchen. Lege dich auf einen wichtigen Vereinskanal fest und ergänzt diesen mit weiteren, um alle Mitglieder zu erreichen. Schaffe ansprechende Vorlagen, damit die Reichweite steigt und mehr geklickt wird. Alle diese Tipps sorgen dafür, dass die Vereinsattraktivität steigt und deine Angebote besser nachgefragt werden und die Bereitschaft zu helfen steigt, weil mehr Leute dafür Interesse zeigen. Bei Fragen oder Hilfen kannst du dich jederzeit an mich wenden (Hier klicken).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.